Social-Media-Talk Interview mit Silke Schippmann

Social-Media-Talk Interview mit Silke Schippmann

Silke war präsent, seit ich das erste Mal überhaupt ein Social Media Netzwerk besucht habe. Es hieß damals OpenBC und wurde 2006 in XING umbenannt. Silke war da zuständig für das Community Management und sehr präsent 🙂

Nachdem sich die anderen Plattformen wie Twitter und Facebook durchgesetzt hatten, ich auch da war, hatte ich auch darüber Kontakt mit Silke. Leider gehört auch Silke zu den Kontakten, mit denen ich bisher nur telefoniert habe und noch nicht persönlich getroffen habe. Ich hoffe, dass sich das schnell ändert. Spannende Antworten auf meine Fragen, jetzt hier für Euch zu lesen:

 

Bitte nenne uns deinen Vor- und Nachnamen

Silke Schippmann

 

Bitte erzähle etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest.

Ich glaube, ich bin sowas wie ein bunter Vogel. 😉

Ich lebe mit meinem Mann in Lauenburg bei Hamburg, arbeite aber meist in meinem Hamburger Büro als Kommunikationsberaterin mit dem Schwerpunkt Social Media.

Zuvor habe ich 16 Jahre lang als psychiatrische Krankenschwester gearbeitet, Abendgymnasium, Studium Internationales Informationsmanagement mit Psychologie als Nebenfach. Seit 2006 arbeite ich im Online-Business, unter anderen habe ich die XING Community mit aufgebaut und dort, wie auch bei Qype und wer-weis-was.de/Pro7 Sat. 1 in leitender Funktion das Community-Management und alle Social-Media-Aktivitäten aufgebaut.

Und in meiner Freizeit?

Ab 2009 habe ich drei Jahre lang als Erste Vorsitzende des Bundesverbandes Community Management und digitale Kommunikation gewirkt. Ich organisiere Barcamps wie das fbcamp, das HealthcareCamp und das carpediemcamp. Wenn ich mal ganz offline bin, naja – halb! – dann findet man mich gewandet auf LARPs (Live Action Roleplaying Events), bei Reenactment-Veranstaltungen (meist als Piratin oder im frühen Mittelalter) oder aber zusammen mit meinen beiden Englischen Bulldoggen aus dem Tierschutz irgendwo im Grünen.

Was viele nicht wissen: ich würde mich als sehr spirituellen Menschen bezeichnen. Mehr dazu gerne mal bei einem irischen Whisky oder selbstgegoren Met! 😉

 

Gib uns drei Hashtags, die dich kurz und prägnant beschreiben

#Netzwerk-Artistin

#Serien-Junkie

#Deichkind

 

Was machst Du im Augenblick beruflich?

Seit 2012 bin ich mit dialog artists selbständig tätig und in diverse Projekte involviert. Als Sichtbarmacherin konzentriere ich mich seit Januar verstärkt auf Einzel-Selbständige und Gründer, weil mir diese Art der Beratung am meisten Spaß macht.

Zusammen mit Simone C. Braun baue ich gerade vawidoo, ein innovatives Online-Reiseportal für Hundehalter, auf.

2014 habe ich mit Nicole Willnow die Gesellschaft für Resilienz gegründet. Hier zeigen wir Menschen und Unternehmen, wie man die persönliche seelische Widerstandskraft (von sich, seinen Mitarbeitern oder ganzen Teams) stärken und trainieren kann.

Mit der kostbar-zeit verwirkliche ich aktuell meinen Traum und arbeite endlich mit meiner ältesten Freundin Isabel Lenuck zusammen. Hier starten wir in Kürze die Achtsamkeits- und Entschleuningungskampagne 2016.

 

Wie kamst Du dazu, Social Media beruflich zu machen?

Ich wollte schon immer in der Kommunikation arbeiten, das ist wohl der rote Faden in meinem Lebenslauf. Zunächst habe ich die pathologischen Extreme erkundet, dann habe ich mir durch das Studium der Psychologie und Informations-/Kommunikationswissenschaft das theoretische Werkzeug angeeignet.

Mein Wissen in der Online-Kommunikation anzuwenden, war dann der nächste logische Schritt. auch hier gilt es, psychologische Mechanismen und Dynamiken zu erkennen und zu händeln. Für mich ist es spannend und herausfordernd, mich in der „one -to-many-Kommunikation“ öffentlich dem Dialog zu stellen. Ich glaube, meine spezielle Superkraft (jeder hat eine!) ist es, mich abzugrenzen. Diese Fähigkeit, an sich nicht besonders schick oder spektakulär, ist aber besonders nützlich sowohl bei der Arbeit in der Psychiatrie, als Community Manager an der Front in schwierigen Situationen oder wenn man öffentlich so präsent ist und lebt wie ich.

Große Freude habe ich daran, Menschen aus dem Neuland den Sinn, Nutzen und die Chancen von Social-Media zu vermitteln. Soziale Netzwerke ersetzen ganz sicher nicht die Offline-Kommunikation, sie können aber zeitweise und je nach Thema eine sehr gute Ergänzung sein. Für Gründer und Unternehmer sind sie m.E. unerlässlich! Man muss nur wissen, wie man sie klug für sich nutzen kann. Achtsamkeit, Reflektion, Effizienz, Grenzsetzung und Bedacht sind der Schlüssel.

 

Was ist oder war dein größter, persönlicher Social Media Erfolg?

Schwer zu definieren. Da ich die großen Dynamiken mag, mich hat es immer sehr erfreut, wenn meine Thesen sich durch A-B-Test bestätigen ließen, ich durch einfach Prozessoptimierungen die Conversion-Rate oder Interaktion oder die Nutzerzufriedenheit massiv steigern konnte. Ich liebe es, wenn ich durch meine Kommunikationsstrategie auch die heftigsten öffentlich ausgefochtenen Konflikte mit dem Betreiber mit treffsicheren Sätzen beruhigen und größere Änderungen sanft durchsetzen kann, ohne den erbitterten Widerstand seitens der Community zu provozieren.

 

Tools sind wichtig um Zeit zu sparen oder effizient zu sein. Viele interessiert, mit welchen Tools Social Media Profis arbeiten. Was nutzt du gerne und warum?

Ich arbeite aktuell eher selten mit Tools, finde eigentlich bei fast allen Anwendungen Funktionen, die ich lieber voll ausnutze. Hootsuite gehört dabei zu meinen täglich genutzten Favoriten. Für Collaboration in Teams nutze ich gerne Trello. Für größere Projekte würde ich die Analyse/Team-Tools von Fanpagekarma, SocialHub und Brandwatch einsetzen.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Twitter

Das ideale Tool für schnelle Infos und Überblick und für die Event- und Kongresskommunikation. Eher wenig Conversion (trotz Shares), muss eher hochfrequent genutzt werden, dafür aber schnelle Hilfe, Rat und Vernetzung möglich.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Facebook

Nutze ich von außen betrachtet semi-privat, ich trenne meinen privaten Account von meiner Fanpage. Mit Listen, Abos und sauber sortierten Netzwerken und stets aktuellen Einstellungen kann ich bei Facebook das Maximum an privatem und beruflichen Nutzen für mich herausholen. Seit Jahren kommt der meiste Traffic auf meine Blogs (und die meiner Kunden) von Facebook und die meisten meiner Kundenkontakte entstehen dort.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Instagram

Ich nutze es aktuell leider zu wenig, halte es aber für wichtig und mächtig.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Snapchat

Joah. Müssen wir dann wohl mal. 😉

 

Gib uns Links – Wo findet man dich in den sozialen Netzwerken?

Eigentlich fast überall. Wobei ich nicht der First-Mover bin und jedem „heißen Scheiß“ nachrenne. Wenn sich für mich etwas als relevant herausstellt, bin ich aber lange vor dem Mainstream eine der Personen, die sich anmeldet und die Möglichkeiten erkundet.

 

Was du immer noch zum Thema Social Media sagen wolltest, aber keine passende Frage dafür da war:

Es gibt keine Social Media Experten.

Meiner Einschätzung nach kann man sich immer nur auf bestimmten Gebieten als Experte bezeichnen – und selbst ich als Generalist oder Allrounder habe meine Schwerpunkte. Agenturen wissen das und kaufen sich die Experten ein. Aber viele Selbständige meinen immer, dass sie alles können und anbieten müssen. Die Kunst ist es, hier seine Nische zu finden und diese erfolgreich zu vermarkten. Dann gibt es auch keine Wettbewerber, sondern nur Competitions.

Deswegen lohnt es sich in jedem Fall, als Netzwerker denken und zu arbeiten.

 

Liebe Silke, vielen Dank für deine Zeit und die Beantwortung unserer Fragen. Es hat mich sehr gefreut, dass du dir dafür Zeit genommen hast.

 

 

Torsten

Gründer und Inhaber der Internetagentur numero2, zertifizierter Social Media Manager und Social Media Enthusiast. Verfügbar auf (fast) allen Social Media Plattformen. Spezialist für digitales Marketing und Kampagnen.

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Marketing Blog für Unternehmen

Informationen, wenn neue Beiträge erscheinen