Wie erstellt man Personas und wozu werden sie gebraucht?

Content ist derzeit in aller Munde und wird als sehr wichtig für erfolgreiches Onlinemarketing eingestuft. Neben der Frage nach dem „was“ ist es sinnvoll die Frage „für wen“ zuerst zu stellen. Online-Inhalte, die auf Webseiten oder in Social Media Kanälen verteilt werden, sollten für ein eindeutig definiertes Zielpublikum erstellt werden, damit sie Wirkung erzielen können.

Bei der Beantwortung der Frage: „Wer ist denn überhaupt unser Zielpublikum“, helfen Personas.  Aber was sind diese Personas denn überhaupt?

Allgemein gesprochen, können Personas als eine Art „Nutzermodell“ bei der Benutzung bzw. Interaktion von Webseiten oder dem Computer als solchen bezeichnet werden. (siehe Mensch-Computer-Interaktion auf Wikipedia). Um Inhalte für die Zielgruppe auszuliefern, werden vorher Informationen zusammengetragen und Überlegungen angestellt, welche Eigenschaften der Nutzer bzw. Leser hat. Aus diesen Informationen wird ein Nutzermodell, ein Persona erschaffen.

Welche Informationen sind nützlich, um ein Persona zu erschaffen?

Hilfreiche Informationen um ein Persona zu erschaffen ergeben sich unter anderem aus einer fundierten Analyse der Webseitenbesucher. Werkzeuge wie Google Analytics, Piwik und andere, können bereits wertvolle Anhaltspunkte für die zu bedienende Zielgruppe liefern. Kaufverhalten im Onlineshop, Klickverhalten auf Webseiten, Klickverhalten auf Bilder, gewonnene Daten von Registrierungen oder Downloads, demographische und geographische Auswertungen helfen ein Grundgerüst für ein Persona zu erstellen. Nützlich sind dabei auch Feedback Informationen von Besuchern oder Kunden sowie Umfragen jeder Art.

Ein Persona erstellen

Um zielgerecht zu kommunizieren wird überlegt, welche weiteren Eigenschaften der mögliche Kunde bzw. mögliche Leser haben könnte. Es wird ein fiktiver Personen-Steckbrief erstellt, der bestimmte Merkmale aufweist, die für die Interaktion mit den publizierten Inhalten von Bedeutung sind.

  • Geschlecht, Alter
  • Ausbildung
  • Berufliche Position
  • Freizeitverhalten, Hobbies, Freunde, Einkaufsverhalten
  • Welche Probleme hat das Persona?
  • Welche Folgen hat es, wenn Persona die Probleme nicht löst?
  • Was sucht das Persona?
  • Welche Lösung möchte das Persona?
  • Welche Beeinflussungsfaktoren gibt es für das Persona auf der Webseite?
  • Welche Alternativangebote unserer Konkurrenten kommen für das Persona in Frage?
  • Was soll das Persona auf der Webseite oder Onlineshop tun? (Conversion-Ziel)
  • Welche Fragen sollen für das Persona auf Webseite, Onlineshop oder Social Media Kanal beantwortet werden?

So könnte eine Personastruktur aussehen:

Persona Template

Was wird mit dem Persona gemacht?

Wenn das Persona erstellt ist, sollten die Daten strukturiert aufbereitet werden. Hilfreich ist auch ein repräsentatives Personenbild hinzuzufügen, damit das Persona tatsächlich ein Gesicht erhält. Üblicherweise sind mehrere Personas notwendig um alle relevanten Zielgruppen abzudecken.

Die erstellten Personas sollten konsequent verwendet werden:

  • bei der Planung neuer Produkte
  • bei der Konzeption neuer Dienstleistungen
  • bei Texten auf Webseiten und Onlineshops
  • bei der Erstellung von Social Media Beiträgen
  • bei der zielgruppengerechten Usability Anpassung

Personas im Einsatz

Schauen Sie jetzt gleich auf Ihre Facebook Seite oder in Ihren eigenen Twitterfeed. Besuchen Sie danach Ihre eigene Webseite. Erstellen Sie danach ein oder mehrere Personas, zunächst ganz schnell und einfach. Drucken Sie sich Ihre erstellten Personas aus, legen sie vor sich und betrachten erneut Ihre publizierten Beiträge. Haben Sie für Ihre definierten Zielgruppen publiziert?

Bei Verwendung von Personas erstellen Sie bessere Informationen für Ihre Zielgruppen und damit für mehr Interaktionen oder Käufe. Testen Sie es einfach.

 

 

 

 

Torsten

Gründer und Inhaber der Internetagentur numero2, zertifizierter Social Media Manager und Social Media Enthusiast. Verfügbar auf (fast) allen Social Media Plattformen. Spezialist für digitales Marketing und Kampagnen.

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • […] Personas dienen zur Orientierung bei der Content-Erstellung. Damit Beiträge Wirkung erzielen ist es wichtig zu wissen, an wen sich der Beitrag richten soll. Personas unterstützen die Erstellung von zielgerichtetem Content. In Scompler “One” können Personas lediglich mit Namen und einem Motto angelegt werden. In der Pro-Version können Personas in Gruppen organisiert und detaillierter beschrieben werden. Die bereitgestellte Struktur der Personas bringen den Content-Ersteller dazu, sich mit seiner Zielgruppe detailliert auseinanderzusetzen. […]

Social Media Marketing Blog für Unternehmen

Informationen, wenn neue Beiträge erscheinen