KMU brauchen Social Media

5 Gründe für kleine und mittlere Unternehmen um mit Social Media zu beginnen

Social Media Marketing, ganz egal ob über Twitter, Facebook, Pinterest, Instagram, Google+ oder andere Portale, ist keinesfalls ein exklusiver Club, der nur großen Konzernen vorbehalten ist. Ganz im Gegenteil, denn die steigende Popularität der Social Media Portale macht es auch für kleine und mittelständische Unternehmen erforderlich, ihre eigenen Marketingbemühungen zu erweitern. In einer modernen Kommunikations- und Marketingstrategie sprechen mindestens fünf Gründe dafür, warum die Social Media Vermarktung nicht länger aufgeschoben werden sollte.

KMU brauchen Social Media

Social Media ist gekommen, um zu bleiben

Mittlerweile gehören soziale Netzwerke und Co zu den meistgenutzten Webseiten im Netz, was sich unter anderem in hohen Nutzerzahlen in jeder Altersgruppe widerspiegelt, aber auch in dem Marktwerkt der einzelnen Unternehmen. Hier handelt es sich also keinesfalls um einen kurzfristigen Trend, sondern um die Zukunft des Internets.

Umso wichtiger ist es für kleine und mittelständische Unternehmen, sich möglichst frühzeitig in diesen Portalen zu verankern, eine Nutzerbasis aufzubauen und damit auch die Kommunikation gegenüber Kunden und potentiellen Interessenten noch zu erweitern. Eine Präsenz in den Portalen erhöht Ihre Sichtbarkeit im gesamten Internet und stärkt die eigene Marke, zugleich weckt es aber auch beim Kunden vertrauen, wenn sich ein Unternehmen offen präsentiert und zum direkten Dialog bereit ist. Allein Facebook verfügt über mehr als 30 Millionen aktive Nutzer, viele davon sind mehr als bereit sich mit Unternehmen zu vernetzen. Für KMUs, die in einem globalen Markt tätig sind, ist eine Präsenz aufgrund der länderübergreifenden Nutzerbasis der Portale sogar noch viel wichtiger. Bei einem internationalen Klientel, sollte dann natürlich aber auch die Kommunikation darauf ausgerichtet werden.

Social Media erzeugt Feedback

 

Direkter Kundendialog und kostenloses Feedback

Unternehmer wissen: Kommunikation ist alles! Das gilt keinesfalls nur intern im persönlichen Miteinander, sondern auch extern gegenüber Interessenten und bereits bestehenden Kunden. Über Facebook, Google+ und Co können Sie den direkten Dialog mit Ihren Kunden suchen, neue Produkte und Dienstleistungen vorstellen oder sich sogar kostenloses Feedback einholen. Das hat mehrere Vorteile, die sich sowohl kurz- als langfristig bemerkbar machen. Einerseits zeigen Sie Interessenten damit, dass Sie die Meinungen Ihrer Kunden ernst nehmen und für einen offenen Dialog bereit sind, andererseits zeigen Sie aber auch Bestandskunden, dass Sie konsequent an der Verbesserung des eigenen Services und des Leistungsportfolios arbeiten möchten. Statt Umfragen umständlich oder teuer durchführen zu lassen, erhalten Sie über die sozialen Netzwerke authentisches und ehrliches Feedback. Da sich darunter zwangsweise auch Kritik finden lassen wird, können Sie über ausgefeilte Kommunikations-Guidelines demonstrieren, wie Sie sich dieser annehmen. Das erweckt bei Usern Vertrauen und macht ein Brand sympathisch, hilft also enorm, zu diesem eine emotionale Verbindung herzustellen. Posts in animierender und ansprechender Sprache unterstützen das und besitzen außerdem den positiven Nebeneffekt, durchaus auch Potential zur viralen Verbreitung zu besitzen.

Virale Verbreitung eigener Inhalte und Produkte

Der Begriff „virales Marketing“ wird zwangsweise auch mit Social Media verknüpft. In jedem einzelnen dieser Portale hat der User die Möglichkeit Inhalte zu teilen, sofern ihm diese gefallen oder er daraus einen direkten Nutzen zieht. Diese Möglichkeit sollten sich auch kleine und mittelständische Unternehmen zu Nutze machen, um das eigene Brand noch intensiver zu vermarkten und Produkte zu verbreiten. Besonders kreative Inhalte besitzen durchaus das Potential, sich tausendfach in diesen Portalen zu verbreiten und damit eine große Masse potentieller Kunden zu erreichen. Der virale Effekt ist für Unternehmen kostengünstig und hilft sogar neue Zielgruppen zu erschließen. Eine weitere Stärke ist das „Vertrauensverhältnis“, welches bei einer Verbreitung durch einen Nutzer entsteht. Dieser empfiehlt Ihre Seite, einen bestimmten Post, ein Bild oder ein Produkt über seine eigene private Seite und damit auch in seinem eigenen Freundeskreis – so werden neue Fans und Kunden bereits mit einer bestehenden Vertrauensbasis „kontaktiert“, was die spätere Akquise erheblich erleichtert.

Umfangreiche Reportings und Erfolgsmessung

Anders als bei zahlreichen anderen Werbeformen, wird in Social Media Portalen keine Schätzung notwendig, wie effektiv diese Vermarktung da nun tatsächlich war. Stattdessen erhalten Sie einen genauen Überblick über alle Aktionen und die erzielten Erfolge. Sie erfahren wie oft ein Beitrag angesehen wurde, wie oft dieser geteilt wird, welche Interaktionsrate er besitzt und sogar wie viele Nutzer einen potentiellen Link über eben diese Social Media Portale verfolgten. Das hilft bei einer konsequenten Optimierung, beispielsweise über A/B-Tests, aber dient auch der Kostenkontrolle. Statt zu schätzen, ob ein teures Werbeplakat in der Innenstadt nun tatsächlich mehr Kunden/Umsatz brachte, sehen Sie in den Social Media Reportings ganz genau, welchen Effekt Ihr eingesetztes Budget und die genutzte Arbeitszeit mit sich bringt. Das ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen, die mit einem wesentlich geringeren Etat und weniger Manpower arbeiten, ein wichtiger Umstand.

Social Media unterstützt SEO

 

Verbesserung der Sichtbarkeit in den Suchmaschinen

Den Wert von Social Media Portalen haben auch Google und Co erkannt. Signale aus Social Media Portalen sind daher längst zum wichtigen Ranking-Faktor avanciert. Kleine und mittelständische Unternehmen erhöhen mit Profilen/Seiten in diesen Portalen also ihre Chancen, in Suchmaschinen mit der eigenen Webseite noch besser zu relevanten Keywörtern positioniert zu werden. Zugleich tauchen natürlich auch diese Profile in den Suchergebnissen auf, was weitere Kontakte mit der Zielgruppe garantiert.

 

 

Torsten

Gründer und Inhaber der Internetagentur numero2, zertifizierter Social Media Manager und Social Media Enthusiast. Verfügbar auf (fast) allen Social Media Plattformen. Spezialist für digitales Marketing und Kampagnen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Marketing Blog für Unternehmen

Informationen, wenn neue Beiträge erscheinen