Social Media Talk mit Ute Kretzschmer Rische

Social Media Talk mit Ute Kretschmer-Risché

Ute habe ich zufällig kennengelernt. Sie wurde Chefin von einem Bekannten von mir. Eines Tages saß ich in ihrer schönen Agentur in Rastatt und fand es spannend. Nicht nur das Ute Fan eines Fußballvereines ist, dem ich auch zugetan bin, machte Ute interessant. Es macht einfach Spaß, sich mit ihr zu unterhalten. Egal über welches Thema und wie ernsthaft, oder auch nicht. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass ich mich auf unsere nächste Begegnung sehr freue.

 

Liebe Ute, bitte erzähle etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest.

Ich war neulich auf einer Beerdigung – und musste sehr lachen. Der Verstorbene wurde in mehreren Reden gerühmt. Alle kleinen Geschichten ließen mich nicken: Genau so war er! Immer mit Anekdoten und humorvollen Erinnerungen verbunden. Das war nicht rührseelig, das war einfach schön! Deshalb ist es für mich nicht so entscheidend, wie ich mich sehe oder beschreibe, sondern was andere denken – und das zu Lebzeiten. Also ist mein Anspruch in allem, was ich tue: Sei hilfreich und gut. Bringe andere weiter und sei für sie da. In meinem Beruf als Konzeptionerin und Texterin, als Beraterin und Ausbilderin, als Chefin und Vordenkerin. Im Privatleben als Freundin, Flüchtlingsbegleiterin, Ratgeberin, Tierfreundin, Köchin, Fußballfan… Einfach in allem, was ich tue – glaubwürdig! Ganz oder gar nicht.

 

Gib uns drei Hashtags, die dich kurz und prägnant beschreiben:

#Engagiert
#Querdenkend
#Herzlich

 

Was machst Du im Augenblick beruflich?

Geschäftsführende Gesellschafterin von exakt, der Agentur für Marketing und Kommunikation im badischen Rastatt: www.agentur-exakt.de .Schwerpunkte Konzeption und Text, Coaching und Seminare

 

Wie kamst Du dazu,Social Media beruflich zu machen?

Als Journalistin und Texterin sind Soziale Medien für mich eine zeitgemäße Plattform, um auf Beiträge und Meinungsäußerungen sofort Resonanz zu bekommen. Nicht immer sachlich, aber immer unmittelbar. Meine Kontakte und somit Einblicke in alle Welt wären ohne Facebook und Co. nicht denkbar. Außerdem kann ich so unsere Agenturarbeit, aber auch das Geschehen bei Kunden, aktuell darstellen.

 

Social Media ist ein breites Feld geworden. Auf welcher Spielwiese fühlst du dich am wohlsten und warum?

Facebook und Xing. Einfach bedienbar.

 

Was ist oder war dein größter, persönlicher Social Media Erfolg?

Ändert sich ständig. Das ist ja das Schöne an diesem schnelllebigen Medium!

 

Wenn du eine Sache auf einer Social Media Plattform ändern dürftest, was wäre das?

Schnellere und transparentere Reaktionen, wenn ich Hassbotschaften etc. melde.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Twitter

Zeitraubende Botschaften, Marke irrelevant.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu …Facebook

Auf und Ab von Sinn und Unsinn. Verstärkt negative Emotionen.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Instagram

Das Angebot entdecke ich für mich. D.h. ich schaue und experimentiere, lese aber auch viel Sekundärliteratur. Erfahrungen und Meinungen von anderen sind mir dabei sehr wichtig, auch Meta-Diskussionen zu Chancen und Risiken. An erster Stelle suche ich immer den Nutzen für mein Business, auch damit ich Kunden beraten kann. Was sind z.B. neue Vertriebswege. Aber ich habe ja auch eine private Seite, die mit Leben gefüllt werden will. Mal schauen, was sich mir  da mit möglicherweise neuen Kontakten bietet.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu …Snapchat

Da ich viel mit jungen Menschen zu tun habe, interessiert mich, woher 14- bis 20-jährige ihre Infos beziehen und wie sie miteinander kommunizieren. Stolz zeigen sie mir dann immer, was es Neues gibt bzw. was sie nutzen. Bei manchem staune ich, wie daraus ein Hype entstehen kann. Gerade wenn ich das Angebot nicht als nutzerfreundlich empfinde. Snapchat gehört dazu; die Faszination erschließt sich für mich persönlich nicht. Zeigt mir aber, dass gerade junge Menschen in einer sehr visualisierten Welt leben. Da müssen wir Kommunikatoren zumindest bei dieser Zielgruppe um- und weiterdenken.

 

Was du immer noch zum Thema Social Media sagen wolltest, aber keine passende Frage dafür da war:

Ich möchte vor Schockbildern gewarnt werden, bevor sie mein Hirn beim Scrollen irritieren

Torsten

Gründer und Inhaber der Internetagentur numero2, zertifizierter Social Media Manager und Social Media Enthusiast. Verfügbar auf (fast) allen Social Media Plattformen. Spezialist für digitales Marketing und Kampagnen.

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Marketing Blog für Unternehmen

Informationen, wenn neue Beiträge erscheinen