Social Media Talk Interview mit Charis Stank

Charis habe ich kennengelernt, da gab es noch gar kein Facebook oder Twitter. Auf OpenBC, später XING habe ich das erste Mal mit Charis Kontakt gehabt. Damals hieß ihr Geschäft noch Promotionpeak und war etwas völlig anderes. Auf Twitter gehörte Charis dann zu meinen ersten Kontakten und ich habe die Entstehung von ihrem Onlineshop wohlgeraten mitverfolgen können.

Denke ich an Twitter und Social Media ist Charis oder die @bergfee ein fester Bestandteil davon. Bisher konnte ich nur mit ihr telefonieren aber irgendwann werden wir uns hoffentlich über den Weg laufen, was leckeres essen und trinken. Es freut mich sehr, dass Charis hier mitgemacht hat.

 

Charis, bitte erzähle etwas über dich selbst. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest.

Mein Name ist Charis und meine größte Leidenschaft sind die Berge.
Weil ich in Hamburg wohne und die Alpen so fern sind, habe ich eine Brücke gebaut, um Beruf, Familie und Sehnsuchtsorte angenehm miteinander zu verbinden. In meinem „onlineshop wohlgeraten“ kann man Produkte aus dem Alpenraum erwerben. Ich suche vieles vor Ort aus oder lasse mich auf meinen Reisen inspirieren. Außerdem mache ich sämtliche Fotos.
Auf meinem Reiseblog „wohlgeraten tagebuch“ schreibe ich über neue Entdeckungen, zeige Bilder und gebe Tipps zum Reisen in die Berge. Wer ein schönes Hotel sucht, Anregungen für Unternehmungen in den Bergen, Restaurantempfehlungen oder sich für alpines Leben interessiert: bei mir wird er fündig.

 

Gib uns drei Hashtags, die dich kurz und prägnant beschreiben:

#wohlgeraten
#wirliebenberge
#unterwegs

 

Was machst Du im Augenblick beruflich?

Ich betreibe den Onlineshop Wohlgeraten und arbeite im Social Media Team eines bekannten Hamburger Magazins.

 

Wie kamst Du dazu,Social Media beruflich zu machen?

Es hat sich einfach entwickelt. Begeisterung für Social Media, die viele Beiträge und Bemühungen wohlgeraten bekannter zu machen, führten letztlich dazu. Meine Arbeit macht mir Spaß.

 

Social Media ist ein breites Feld geworden. Auf welcher Spielwiese fühlst du dich am wohlsten und warum?

Die Bildsprache liegt mir am nächsten, deswegen teilt es sich in Instagram und Facebook.
Twitter nutze ich natürlich auch, allerdings hauptsächlich, um Nachrichten zu konsumieren und Informationen zu teilen.

 

Was ist oder war dein größter, persönlicher Social Media Erfolg?

Gewinnspiele auf meinem Blog habe ich mehrfach über meine Social Media Kanäle verbreitet. Sie waren jedes Mal ein Riesen-Erfolg.
Ansonsten habe ich einen Wettbewerb um einen Aufenthalt als Nationalpark-Ranger in den Schweizer Bergen für mich entscheiden können. Das hat mir persönlich die größte Freude gemacht.

 

Wenn du eine Sache auf einer Social Media Plattform ändern dürftest, was wäre das?

Die Identität eines Users, der sich aktiv in die Kommunikation einmischen kann, sollte immer und überall offen gelegt sein. Von mir aus kann es ungeprüfte Profile zum mitlesen geben. Das ist mir egal. Aber wenn eine Person kommentiert und mich ansprechen kann, dann möchte ich wissen, wer mit mir redet.

 

Tools sind wichtig um Zeit zu sparen oder effizient zu sein. Viele interessiert, mit welchen Tools Social Media Profis arbeiten. Was nutzt du gerne und warum

TweetDeck finde ich praktisch zum Vorausplanen auf Twitter. Für Instagram nutze ich gern ein Tool um Hashtags zu generieren. Facebook plane ich am liebsten direkt auf der Seite vor. So bleibt man nah dran.
Grundsätzlich finde ich die Zielsetzung „Effizienz“ und „Zeit sparen“ im Social Media Sektor nicht sonderlich dienlich. Ich versuche mich auf ein paar Plattformen zu beschränken und dort handlungsfähig zu bleiben, d.h. die Beiträge zu moderieren, Hinweise zu teilen oder mein Netzwerk mit einzubeziehen.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Twitter

Informiert mich. Kurz, schnell, knapp.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu …Facebook

Manches möchte ich nicht wissen.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu … Instagram

Ein Klick auf einen Hashtag ist eine kleine Reise.

 

Gib uns einfach deine Gedanken zu …Snapchat

Mein Handy geniesst die freie Zeit. Ich auch.

 

Gib uns Links – Wo findet man dich in den sozialen Netzwerken?

www.facebook.com/wohlgeraten
www.facebook.com/blog.wohlgeraten
twitter.com/bergfee
twitter.com/wohlgeraten
twitter.com/blogwohlgeraten
instagram.com/wohlgeraten/

 

Was du immer noch zum Thema Social Media sagen wolltest, aber keine passende Frage dafür da war:

Danke für das Interview Torsten. Du bist ein fester Teil der Entwicklung. Das freut mich und möchte ich nicht missen.

 

 

1 Gedanke zu “Social Media Talk Interview mit Charis Stank

  1. Lieber Torsten,
    die Beantwortung der Fragen liegt schon wieder ein paar Tage zurück. Ich hab es auch noch einmal durchgelesen. Passt noch immer 🙂
    Hat Spaß gemacht mitzumachen. Das Essen schaffen wir noch!

    Liebe Grüße aus Hamburg!
    Charis

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.