So geht’s: Lehrlinge auf Facebook finden

Lehrling gesucht! Das Schild stand früher häufig im Schaufenster von Geschäften oder hing an Tafeln vor dem Haupteingang. Auch heute suchen Handwerker, Betriebe, Büros und kleinere Unternehmen Lehrlinge. Die Suche nach Lehrlingen wird immer schwerer, denn jugendliche Schulabgänger die eine Lehre machen wollen, lesen weniger Zeitung als früher. Konsequenterweise sollten die Betriebe da nach Lehrlingen suchen, wo sie zu erreichen sind – in den sozialen Netzwerken und da allen voran, Facebook.

Was ist die beste Vorgehensweise, um auf Facebook Lehrlinge zu finden?

Um Lehrlinge zu finden sind einige, nachvollziehbare Schritte notwendig. Die einzelnen Schritte werden im Anschluss erläutert.

  • Persönlichen Facebook-Account anlegen (sofern noch nicht vorhanden)
  • Unternehmensseite für den Betrieb erstellen
  • Titelbild und Profilbild der Unternehmensseite anpassen, bzw. bearbeiten
  • Sinnvolle Beiträge auf der Unternehmensseite veröffentlichen
  • Werbekonto bei Facebook eröffnen
  • Überlegen und festlegen, wo Interessenten für die Lehrstelle nach Klick auf die Anzeige „landen“
  • Werbeanzeige zur Lehrlingssuche erstellen und veröffentlichen

Ohne Facebook Account keine Lehrlingssuche

Jeder der auf Facebook mehr als öffentliche Beiträge, Firmenseiten oder Werbemöglichkeiten nutzen möchte, benötigt einen persönlichen Account das sogenannte Facebook-Profil. Das persönliche Profil muss in jedem Fall als erstes angelegt werden. Wer bereits ein Profil hat, kann mit dem nächsten Schritt weitermachen.

Muss eine Unternehmensseite auf Facebook angelegt werden, wenn Lehrlinge gesucht werden sollen?

Auf jeden Fall. Facebook hat festgelegt, dass Personen mit einem Facebook-Profil und Unternehmen mit einer Facebook-Seite kommunizieren dürfen. Die Voraussetzung um eine Facebook-Seite anlegen zu können, ist ein persönliches Profil. Wer die Unternehmensseite anlegt, ist automatisch der Administrator und rechtlich Verantwortliche für die Seite. Der Seitenadministrator kann die Einstellungen auf der Seite verändern und im Namen der Seite Beiträge veröffentlichen. Wenn der Betrieb Lehrlinge sucht, muss auch in seinem Namen gepostet werden.

Facebook Seite - Titelbild
Facebook Seite – Beispiel

Muss die Facebook-Seite gestaltet werden?

Zum Glück macht es uns Facebook leicht. Es gibt nicht viele Dinge auf der Seite, welche gestaltet werden können. Lediglich zwei Dinge sind anzupassen: das Titelbild der Seite und das Profilbild. Diese beiden Möglichkeiten sollten auch genutzt werden. Besucher die auf die Facebook-Seite kommen, finden es seriöser, wenn beispielsweise ein schönes Bild des Ladens und das Logo zu sehen sind, als die Vorgabegrafiken. Auch für die Lehrlingssuche ist es gut, wenn der erste Eindruck des Besuchers positiv ist.

Beiträge auf der Seite müssen sein. Mehrere. Sinnvolle.

Es ist klug, vor allen werblichen Aktivitäten sinnvolle Beiträge auf der Facebook-Seite zu veröffentlichen. Zum einen sieht eine Seite ohne Inhalte nicht besonders vertrauenserweckend aus. Zum anderen können die Informationen ausschlaggebend sein, dass sich jemand im Unternehmen als Lehrling bewerben möchte.

Was soll auf der Seite gepostet werden?

Inhalte sind die Zauberwährung im Social Media Umfeld. Je besser die Inhalte sind, umso mehr Menschen interessieren sich dafür. Ja, es gibt dabei einen Unterschied ob man Zalando ist oder ein Schneider. Es gibt aber auch einen Unterschied bei der Ansprache und den zu erreichenden Menschen.

Während Zalando Inhalte für ganz Deutschland und für viele verschiedene Zielgruppen publizieren muss, ist es bei einem lokalen Geschäft, einem Handwerker oder Händler deutlich leichter.

Der Schneider kann seine Kunden im Umkreis von 10-20km finden. Selten, dass jemand aus 100km Entfernung in das Geschäft kommt. Diese lokale Bindung des Unternehmens an die möglichen Interessenten ergibt bereits mögliche Inhalte:

  • Schreibe etwas nettes über die Stadt in der das Geschäft ist und füge ein Bild dazu. (Ist nicht mehr schwer zu Smartphone-Zeiten)
  • Erzähle, wie Du einem Kunden geholfen hast und zeige idealerweise etwas im Bild davon
  • Überlege in Form eines Beitrages, wie das Schaufenster dekoriert werden kann und zeige etwas
  • Erzähle, dass Du neue Ware von einem tollen Lieferanten hast und zeige ein Bild vom Lieferant
  • Beschreibe die Servicefreundlichkeit. Beispielsweise über einen Kunden, dem nach offiziellen Ladenschluss noch geholfen wurde
  • Wecke Begeisterung für deinen Beruf indem Du erzählst, wieviel Leidenschaft darin steckt
  • Zeige etwas, was Lehrlinge bei Dir lernen können. Mit Bild, logisch
  • Zeige, wenn es gestattet ist, den letzten Lehrling mit seinem Abschlusszeugnis
  • Lasse den letzten Lehrling erzählen, wieviel Spaß es gemacht hat

Wenn Du das alles gemacht hast, dann hast Du viele guten Inhalte auf der Facebook Seite. Poste nicht Produkte und Preise, Produkte und Preise, Produkte und Preise. Das ist langweilig und schreckt Besucher ab. Mit den guten Inhalten auf der Seite können zudem neue Fans gewonnen werden, aber das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall sind dann die Voraussetzungen geschaffen, um an Werbung denken zu können.

Facebook-Werbekonto einrichten und verwenden

Zuerst wird in jedem Fall ein persönliches Facebook-Profil erstellt. Mit diesem Profil wird dann das Werbekonto bei Facebook eröffnet. Bei der Eröffnung des Werbekontos wird zum Beispiel die Zahlungsweise für später geschaltete Werbung festgelegt. Kampagnen und Anzeigen werden in dem Werbekonto erstellt, auch die Auswertung wieviele Menschen die Anzeige gesehen und darauf geklickt haben. Das Werbekonto ist die Verwaltung der Werbeanzeigen.

Werbeheld werden: überlege vorher, wo interessierte Besucher landen

Jetzt kommt das kniffelige. Eine Werbeanzeige wird erstellt und danach den passenden Facebook-Usern gezeigt. Bei Interesse klicken diese auf die Anzeige. Und dann? Wo führt sie der Klick hin? Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Auf eine Unterseite deiner Homepage. Auf der hast Du ganz leicht erkennbar die Daten drauf, wo sich der Interessent bewerben kann. Idealerweise noch eine vernünftige Beschreibung des Betriebes und was es da zu tun gibt. Auch warum es toll ist den Beruf zu lernen, passt prima dazu.
  • Auf deine Facebook-Unternehmensseite. Zum Glück ist die vorher angelegt und mit vernünftigen Inhalten bestückt worden. Der aktuellste Post sollte dann die offene Lehrstelle beschreiben. Natürlich mit einem schönen Bild dazu. Da Beiträge im Newsfeed der Seite oben fixiert werden können, ist es relativ sicher, dass Besucher der Seite diesen Beitrag sehen werden.
  • Einen bestimmten, bereits veröffentlichten Beitrag der Unternehmensseite bewerben – das sollte dann der Beitrag sein, bei dem es um die freie Lehrstelle geht. Im Werbeanzeigenmanager heisst das Format „Interaktion mit Seitenbeiträgen“.

Einfach nur auf die Webseite oder die Facebook-Seite verlinken wird weniger erfolgreich sein.

Anzeige für Lehrlingssuche erstellen

Nachfolgend zeige ich wie Anzeigen konzipiert sein könnten um in meiner kleinen, gemütlichen Heimatstadt Edenkoben Lehrlinge zu finden.

Facebook Anzeigenbeispiel für Schneiderlehrling

Schneiderlehrling auf Facebook finden

 

Hier ist die Umgebung in der die Anzeige gezeigt wird, festgelegt. Nur Personen im 20km Umkreis um Edenkoben herum, werden die Anzeige zu sehen bekommen und auch nur dann, wenn sie 2015 mit der Schule fertig sind und als Interesse „Nähen“ haben.

Facebook Anzeigenbeispiel für einen Floristen

Floristiklehrling auf Facebook finden

Bei den gleichen örtlichen Einstellungen ist hier ein deutliches Interesse für Blumen und Pflanzen Voraussetzung, um die Anzeige angezeigt zu bekommen.

Facebook Anzeigenbeispiel für einen Industriekaufmann

Lehrling Industriekaufmann auf Facebook finden

 

Beim Industriekaufmann ist als Ausbildungsgrad „Abiturient“ ausgewählt worden. So ist sicher gestellt, dass nur Abiturienten im 20km Umkreis die Anzeige zu sehen bekommen.

Facebook bietet durch das sogenannte Targeting sehr viel Flexibilität bei der Einstellung der gewünschten Zielgruppe. Abschlussjahrgänge können gezielt ausgewählt werden, Interessen oder der Schluabschluss. Die Anzeige wird also nur jemandem gezeigt, der wirklich in Frage kommt und eventuell eine Lehrstelle sucht. Einfach ausprobieren.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.