Facebook Business Manager wieder los werden

Der Facebook Business Manager ist ein mächtiges Werkzeug. Er wurde konzipiert um Unternehmen und größeren Strukturen eine effiziente Verwaltung von mehreren Fanpages, mehreren Werbekonten sowie internen und externen Mitarbeitern zu ermöglichen. Natürlich macht ein neues Werkzeug neugierig und der ein oder andere Fanpage-Admin wollte testen, ob ihm der Business-Manager helfen kann.

Vorsicht vor dem Business Manager (wenn Du ihn nicht brauchst)

Noch vorweg: der Business Manager ist ein mächtiges Werkzeug und ist für große Unternehmen eine echte Erleichterung. Für alle Facebook-Seiten Betreiber, welche hauptsächlich alleine oder mit ein, zwei Kollegen eine Facebook-Seite betreuen, ist der Business-Manager keine Erleichterung. Im Gegenteil, der Business Manager macht viele, tägliche Dinge aufwändiger.

Was passiert bei der Einrichtung des Facebook Business Managers?

Wenn man den Business Manager nutzen möchte, wird zuerst festgelegt, in welcher Rolle man das tun möchte. Als Unternehmen, Agentur oder Werber, wird angeboten.

Die meisten neuen Benutzer werden „Unternehmen“ wählen. Direkt danach werden die notwendigen Einstellungen für das Unternehmen vorgenommen:

  • Festlegen einer primären Unternehmensseite
  • Hinzufügen anderer, eigener Facebook-Seiten zum Business-Manager
  • Hinzufügen von Ad-Accounts zum Business-Manager
  • Hinzufügen von Mitarbeiten, Seiten-Administratoren und Vergabe der notwendigen Rechte

Das klingt gut und ermöglicht, vor allem bei vielen Beteiligten, eine übersichtliche Verwaltung.

Was ist die primäre Unternehmensseite im Business-Manager?

Während der Einrichtung wird die eigene Unternehmensseite als Hauptseite mit dem Business Manager verknüpft. Facebook warnt vor endgültiger Bestätigung ausdrücklich davor, dass diese Umstellung nicht mehr rückgängig gemacht werden kann – ist die Unternehmensseite einmal im Business Manager, bleibt sie auch im Business Manager.

Was ändert sich bei der Nutzung und Verwaltung meiner Facebook-Seite mit dem Business Manager?

Es ändert sich viel. Auch für den Administrator einer Facebook-Seite sieht die eigene Seite so aus, wie sie Fans zu sehen bekommen. Möglichkeiten zur Einstellung und zur Administration fehlen und werden durch einen grauen Balken ersetzt. In diesem steht der Hinweis, den Business Manager zu verwenden.

Die Veröffentlichung von Postings funktioniert auf Seiten, die mit dem Business Manager verwaltet werden anders. Die Beiträge sind nicht einfach in der Chronik zu verfassen, sondern müssen zwingend im Business Manger erstellt werden. Wer das vergisst, hat keinen Beitrag erstellt, sondern einen einfachen Eintrag auf der Pinwand der Seite unter dem Namen des Administrators.

Generell ist alles mit mehr Klicks und Aufwand verbunden, weil für alle Tätigkeiten die Business Manager Oberfläche genutzt werden muss. Gerade bei Unternehmen mit nur einer einizgen Facebook Seite ist dieser Mehraufwand nicht zu rechtfertigen.

Wie kann ich meine Facebook-Seite wieder ohne den Business Manager verwenden?

Business Manager löschen ist nicht die Lösung

Vorweg gesagt, der Business Manager kann nicht einfach gelöscht werden. Wenn man den Business Manager löscht, werden auch alle Unternehmensseiten mit gelöscht. Das ist natürlich nicht sinnvoll, vor allem wenn man bereits viel Zeit in den Aufbau der Seite investiert hat.

Empfohlene Vorgehensweise um die eigene Unternehmensseite wieder ohne Business Manager zu betreiben

Man kann problemlos alle hinzugefügten Facebook-Seiten aus dem Business Manager entfernen, bis auf eine., die primäre Unternehmensseite. Der Business Manager benötigt immer eine primäre Unternehmensseite. Möchte man genau diese Seite aus dem Business Manager herausholen, geht das wie folgt:

  • Erstelle eine beliebige, neu Facebook-Seite. Die Seite muss nicht mal veröffentlich sein
  • Füge die neue Seite dem Business Manager hinzu
  • Mache die neue Facebook Seite zur primären Unternehmensseite
  • Entferne Deine richtige Unternehmensseite mit der „Entfernen“ Funktion aus dem Business Manager

Sobald die eigene Seite aus dem Business Manager herausgelöst wurde, kann sie mit allen Möglichkeiten wie vor der Umstellung, genutzt werden.

Was macht man mit dem Business Manager und der unnützen, primären Unternehmensseite?

Es gibt die Möglichkeit, den Business Manager zu löschen. Wenn man das machen möchte erscheint ein Hinweis von Facebook. Dieser Hinweis enthält Warnungen, dass alle dem Unternehmen im Business Manager zugeordneten Informationen dadurch gelöscht werden. Dies wird die meisten nicht stören.

Unternehmen-loeschen-Business-Manager.jpg

Der letzte Hinweis ist wichtig. Facebook schreibt: „Ich habe verstanden, dass ich mein Unternehmen nicht wieder aktivieren kann, sobald es gelöscht ist.“

Darüber sollte gut nachgedacht werden. Wenn man die Löschung bestätigt, gibt es keine Möglichkeit mehr das Unternehmen erneut mit dem Business Manager zu verknüpfen.

Es spricht nichts dagegen, den Business Manager mit einer nicht verwendeten primären Seite, sein Dasein ohne Nutzung fristen zu lassen. Einfach nicht mehr verwenden und wie gewohnt mit der Firmenseite weiter arbeiten.